Samstag, 31. Mai 2008

Hmm, Hmmh, HmHmhhh ...

"Wir gratuuliiiieerääännn!"

Heute heiraten Schmusibu und Blöki in der Steiermark. Unsere Bären sind sogar eingeladen. Schafe natürlich auch. Aber weil Nelleke vorher behauptet hat, lebende Lämmer dürfen nicht mit der Papierpost verschickt werden, sitzen heute alle nur im eigenen Garten und staunen, dass Spiky, ein mutiger Handschuhbär, einfach doch als Paket nach Österreich gereist ist. Da wollen sie aber wenigstens aus der Ferne gratulieren. Lena hat extra einen Strauß Akeleien gepflückt und wedelt damit aufgeregt vor dem Fotomachdingsbums. "Bei der nächsten Schafs-Heirat werde ich bestimmt Blumenlamm oder gar Brautschnucke."

Als Lena gerufen hat, sie sollen sich für die Hochzeits-Grüße so richtig aufdonnern, haben die kleinen Bären gemurrt. Das ist doch viel zu heiß. Da fließen wir doch unter Hitze weg. Nelleke hat zum Donnern wenigstens die bunten Windräder mitgenommen. Aber selbst die drehen sich ohne laues Lüftchen kein bisschen.

"Heh! Das ist ein Hochzeitsstrauß und kein Raff Raff Futter!" Lena zieht schnell die Blumen weg, als Maries rote Giraffe neugierig näher kommt. Wer weiß denn schon, was so ein Kuscheltier alles frisst, wenn man mal nicht hinguckt.

Marie nimmt Raff Raff in Schutz. "Die hat noch nie Akeleien gefressen." "Weil sie sonst ja auch nicht drankommt," schnappt das aufgeregte Schaf. Doch wie bekommen sie jetzt die Blumen zu Schmusibu und Blöki? Die sind ja längst vertrocknet, wenn sie dort ankommen. "Da können wir ja gleich ein Fuder Heu schicken," meint Larissa. "Schmusibu frisst doch nur Semmeln." Lena hat aufgepasst, als Anna die Schafsabenteuer aus Graz vorgelesen hat.

"Dann schicken wir Ihnen doch die Familienpackung "Woll-Balsam" für gemeinsame Schaumbäder. Dann duften die beiden Schafe doch immer nach Frühlingsblumen." Die kleine Maus kennt sich aus: "Das heißt Wellen-nässen und ist jetzt voll im Trend."

Dann sollten sie die Flasche jetzt schnell verpacken, bevor Nelleke auch noch behauptet, dass man nichts verschicken darf, was schwappt und auslaufen kann. Aber wohin denn eigentlich? Vor lauter Aufregung hat Lena vergessen, Schmusibu und Blöki zu fragen, wo sie eigentlich genau wohnen. Oder gibt es nur ein Schafspaar mit Garten in Graz?

Fotos: W.Hein

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Haus und Garten-Bären und alle anderen fusseligen Familienangehörigen,
wir haben es schon bei Spiky gelesen, und jetzt auch bei Schmusibu: Eine echte Kuschelschafshochzeit! Wir finden das total klasse, und Spiky hat mal wieder bewiesen, wie einfach doch das Reisen per Post ist. Wir kennen das ja, denn wir drei Kuschelbären kamen ja auch mit der Bärenpost. Es war gar nicht schlimm und jedesmal war ja auch genügend Reiseproviant dabei, z.B. in Form von Gummibärchen. Jedenfalls sind wir jetzt alle, wie Ihr, seeeeehr gespannt auf die Hochzeitsfotos. Ein bißchen konnte man ja bei Schmusibu schon sehen, wie hübsch die Braut sein wird und auch der Bräutigam.
Nochmal alles alles Gute dem Hochzeitspaar, falls es hier lesen sollte und Euch, liebe Haus-und Garten-Bären noch ein schönes Restwochenende

Pelle und die anderen Kuschels

manus-schafe-gartenwelt hat gesagt…

Hallo es grüßt das Brautpaar!
Das finden wir aber ächt mäga kuhl....dass so viele an uns gedacht haben.
Hier unsere mailadresse
manus.schafegartenwelt@gmail.com
da wir befürchten dass es vielleicht doch mehr verheiratete Schafe in Graz gibt als angemein angenommen.
Bäährige Grüße
das Brautpaar

Guilitta hat gesagt…

Hallo,

Bin gerade über ihren Kommentar zu meiner Fuchsien Veröffentlichung hier gelandet. ( PS: die versenden auch Fuchsien in alle Welt und geben tolle Tips für´s Überwintern! )

Aber ich als Bärenliebhaberin muß sagen ganz toll ihr Blog. Super aufgemacht, da steckt viel Liebe zum Detail drin! Werde den Bärenblog verlinken, wenn ich darf. Wenn nicht, bitte melden damit ich es lösche! Machen Sie die Bären alle selbst?? Wir haben 5 in unserm Wohnzimmer sitzen, 1 davon ebenfalls selbstgemacht, einer ganz alt und vorm Wegwerfen gerettet und 3 andere. Alles Gute Ihen und viel Freude weiterhin!

Gruß Guilitta

SchneiderHein hat gesagt…

@ Guilitta
Danke für den Fuchsien-Hinweis. Aber nach dem Post wäre es schön die Vielfalt auch irgendwann einmal in natura zu erleben.

Nun aber zu den Bären: Nein, wir machen sie nicht selbst. Nur ein kleiner weißer Bär ist mal bei uns im Teamwork entstanden. Aber der wird hier wohl nie etwas erleben. Die meisten Bären in unseren Posts sind Künstlerbären. Im Idealfall steht am Ende des Posts, von wem sie kommen.
Aber seitdem sie bei uns leben, haben sie alle ihren eigenen Chrakter und viele tolldreiste Ideen für kleine & große Abenteuer in Haus & Garten.
Leider mangelt es im Moment an der freien Zeit für solche Bären-Welten. Aber irgendwann soll es hier wieder weitergehen!

Anonym hat gesagt…

Hallo zusammen!

Eine sehr schöne Seite! Ich könnte evtl. eure Hilfe gebrauchen! Ich bin auf der Suche nach meinem Schaf aus Kindertagen. Über die Googlebildersuche bin ich auf diese Seite gestoßen und das Schaf Marie (in der Hochzeitsgeschichte) ähnelt meinem Schaf. Leider ist es mir mit sechs Jahren abhanden gekommen und irgendwie "schmerzt" es immer noch nach 22 Jahren! :) Auf Nachfragen bei meiner Großtante, die mir das Schaf in den 80er Jahren geschenkt hat, meinte sie, es hätte sich um ein Steiffstofftier gehandelt. Aber hätte dieses nicht ein Knopf im Ohr haben müssen? Meine Frage: Von welchem Hersteller kommt denn das Schaf Marie? Meins war auch eins, das stand (und nich saß) und die Hufen war dunkler. Aber ansonsten ähnelt es halt sehr (besonders das Gesicht)meinem damaligem Schaf. Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar. Meine Emailadresse claudia.skubski@web.de

LG Claudia