Montag, 31. Dezember 2012

Fünf vor zwölf



"Gleich schlägt's zwölf!" denkt Schneeweisschen und damit meint das schlanke Rehkitz nicht die freche weiße Maus, die immer wieder Puschelkonfetti von oben herabregnen lässt. Gleich ist es schon ein neues Jahr und es hat doch ganz vergessen sich gute Vorsätze auszudenken. Jetzt aber schnell ...

Foto S.Schneider


Die wilde Silvesterparty ist noch in vollem Gange, so dass es erst später die Bilder dazu geben wird. Und bis dahin protestieren kleine Kaninchen, dass es noch viel zu früh für's Bett ist. Und außerdem müssen sie nicht nur dem neuen Jahr als Erste 'Hallo sagen', sondern auch noch raus und das Feuerwerk der Nachbarn bewundern.


Kommentare:

Wurzerl hat gesagt…

Tja Ihr Lieben, da habe ich Euch aber alle überholt. Denn in Istanbul habe ich das Neue Jahr wegen der Zeitverschiebung schon eine Stunde früher begrüßen dürfen.
Aber hier gibt es kein Feuerwerk, nur viiiiiiiiiele Lichter.

Ich wünsche Euch allen wenig Staub im Fell und Euren Zweibeinern viel Gesundheit, Gartenglück und Bloggerfreude.

Viele Grüße von Renate

SchneiderHein hat gesagt…

@ Wurzel
Früher hätte das neue Jahr bei uns aber gar nicht beginnen dürfen! Denn erst kurz vor Mitternacht war dieses Foto zum Posten bereit. So ein Silvesterball erfordert doch einiges mehr an Aufwand, als ich mir das gestern Morgen noch gedacht hatte ;-) Aber wir hatten alle viel Spass - auch Maus & Allegra, die ständig die sich wandelnde Deko inspizierten. Da waren die fast 1 1/2 Stunden andauernde Knallerei mit einigen Raketen dann auch fast erträglich für die beiden Damen. Und viiile Licht hatten wir unter dem 'Sternenhimmel' im Gartenfenster auch ;-)

Ich hoffe, dass Du ab und an im neuen Jahr mal wieder einen Post veröffentlichst. Denn Deine Garten- & Reiseberichte habe ich immer gern gelesen!