Sonntag, 1. September 2013

Grinsepappe



Schlechte Zeiten für Teegesellschafter. Der Märzhase und der Hutmacher halten ihre Tassen schon längst wieder trinkbereit in den Pfoten. Aber bis jetzt ist das Ganze nur eine Luftnummer, denn es gibt immer noch keinen duftig dampfenden Tee.

Das liegt diesmal auch daran, dass die Schlafmaus immer wieder umgezogen ist und gerade frisch in eine 'Kanne mit mehr Stil' eingezogen ist. Die beiden Teefreunde hatten dabei ein wenig den Überblick verloren und sich gerade auch für dieses Modell entschieden. Und jetzt sitzen sie schon wieder auf dem Trockenen. Denn bis jetzt weigert sich die Schlafmaus jedes Mal, ihre Altbauwohnung mit einem Heißgetränk zu teilen.

 Der Märzhase zuckt mit den Schultern und ein Hutmacher schüttelt ratlos das feurige Haupt. Vielleicht liegt der Fehler ja auch in einer Teegesellschaft? Wenn sie jetzt einen Kaffeeklatsch veranstalten würden? Oder ein Kakaotohuwabohu?

Der Schlafmaus ist es egal, so lange ihre Kanne trocken bleibt!

 Fuzzy wundert sich, warum müssen in diesem Garten alle Katzen breit grinsen können? Sie hat doch einen ganz normalen Miezenmund. Nicht zu großmaulig und nicht zu schnutig. Und jetzt wollen hier alle eine Grinsekatze?

 Lulu kennt die besonderen Schwierigkeiten aller Samtpfoten, seitdem das hier ein Wunderland geworden ist.

 Und sie hat auch eine Lösung: Eine Grinsepappe, die sie sich immer vor den spitzen Kussmund hält, wenn ein Wunderländer sie anspricht: "Hihihi ... miau ... hihihi!"

"Und was ist mit dir?" will die Raupe wissen, "brauchst du jetzt auch eine mobile Lachmaske?" Der Katzennager winkt nur lässig ab: "Ach weißt du, als flinke Miezenmaus fliegst Du immer ein wenig unterm Radar. Da haben dich die Großwundertiere nie auf dem Schirm." Und grinst sich dabei eins.


Fotos: W.Hein

Die meisten Wundertiere sind schon alte Bekannte: Der etwas bedepperte Hutmacher kommt von Anna Koetse, der sommerliche Märzhase Ralph von Daria Sikora. Lulu, die ach so kluge Grinsemaskenkatze ist ein samtpfötiger Stepi Bär. Schlafmaus, Raupe und die Katzenmaus gehören zur Alice-Welt von Deb Canham. Noch ungewohnt ist das Wunderland der Tigerkatze Fuzzy, ein Prim by Kim.


Kommentare:

kleine-creative-Welt hat gesagt…

Ich könnte mich wieder mal beömmeln (kennst du den Ausdruck??) - auf jeden Fall ist es wieder köstlich -
allein die Namen - ich hab ständig ein Grinsen auf dem Gesicht -
Schlafmaus ist so schnucklig mit ihrer Schlafmütze und der tollen "Altbauwohnung" -
die Idee mit der Grinsepappe ist ja super - sollte ich vielleicht auch mal????

sogar eine Raupe gibt es und einen Katzennager -

immer wieder so schöne Geschichten eurer bunten "Tierwelt" -

alles Liebe

Ruth

Guilitta hat gesagt…

Eure Geschichtemn sind immer toll, da kriegt man nie genug von. Nur unsere Bären wundern sich was ihr für Tiere habt, die hier gar nicht vorkommen.

Gruß mal wieder
Guilitta