Mittwoch, 31. Oktober 2007

Der Kürbis der Wahrheit



Nelleke hat die Vorboten von Halloween entdeckt.

Sie streckt die Pfote rein. Vielleicht wissen die Köpfe ja,
ob die kleine Bärin am Abend reichlich Süßigkeiten in ihre
neue Umhängetasche bekommt. Sie kann ja mal fragen.


Denn heute will sie alle Nachbarn besuchen
und "Süßes oder Saures" rufen.

"Souuuresss!" piepst es etwas dumpf aus dem Kürbis.

"Na, warte! Das ist eine Unverschämtheit!"
Diese kleine Maus wird mutig, kaum dass sie
im Maul verschwunden ist. Die kleine Bärin
angelt eifrig im Gebiss der Fratze, um den
vorlauten Nager wieder raus zu locken.

Während sie noch versucht, die Pfote immer
tiefer in den dunklen Schlund zu stecken, ...

... hat die kleine weiße Maus hinten raus
einen bequemeren Ausgang entdeckt. "Falls
es
doch was Süßes gibt," fiept sie versöhnlich,
"würde ich natürlich tragen helfen ..." Am Besten
natürlich schon im Bauch, aber das sagt sie nicht.

Nelleke hat die Maus wieder in die pinkfarbene Häkeltasche gesteckt.
Da passen aber immer noch ganz viel Süßigkeiten rein ...

Fotos: W.Hein

Nelleke von U.&C. Charles - Rica-Bär

Kleine Maus von Deb Canham
Strickkleid und Kappe aus Ribbelwolle von U. Schneider
Häkel-Umhängetasche von S.Schneider


Wer einen richtigen Halloween-Bären sehen möchte,
der sollte mal auf SammelLeidenschaft vorbei schauen ...



Kommentare:

michi 2412 hat gesagt…

Wir wünschen Euch

HAPPY HALLOWEEN!

und Liebe Grüße aus Wien von

Michi & den >(^.°)<

Anonym hat gesagt…

Hallo Nelleke,
Du warst ja richtig mutig, also Du da so ohne mit der Wimper zu zucken dem Kürbis in den gruseligen Mund gefaßt hast. Wir gruseln uns auch schon den ganzen Tag, weil ja Halloween ist. Der Tag fing schon ziemlich gruselig an, weil heute früh eine Spinne - fast so groß wie Mini - am Fenster hing, als die Bärenmama die Rolläden hochgezogen hat. Dann hing gruseliger Nebel über dem Dorf, sodaß wir unsere Bärentatzen nicht mehr vor Augen sehen konnten und die Kuh Klein-Ida hat uns alle mächtig erschreckt, als sie sich ein Taschentuch übergeworfen und Gespenst gespielt hat. Wir sind gespannt, was noch so alles passiert and diesem gruuuuuseligen Tag...
Ganz liebe Grüße an Euch alle von
Pelle, Mini, Cappuchino, Ebba und Klein-Ida

Luna hat gesagt…

Hier ist es auch ziemlich gruselig, huhu, gruselige Gestalten laufen durch die Strasse und ....klingeln auch noch. Wenn man denen allerdings Bonbons gibt, werden sie ganz lieb und freuen sich tüchtig.

Ich bin sooo begeistert von der Maus, leider gibt es die auf der Webseite gar nicht mehr :-(

Ich hoffe, die tolle Tasche ist schon gut gefüllt mit Süßem oder Saurem .
Noch einen schönen "All Hallows Evening" an alle Bären und Menschen

Saba hat gesagt…

ooooooooch, Nelleke ist ja sowas von knuddlig und mutig, wie bei einem Orakel ;-)...niedlich beschrieben noch dazu...sehr schön alles hier...

lG Saba

SchneiderHein hat gesagt…

@ Michi
Wir wünschen ein schönes Halloween gehabt zu haben. Hier war es bis auf Nelleke gabz ruhig und die war ja noch nicht einmal verkleidet...

@ Pelle, Mini, Cappuchino, Ebba und Klein-Ida
Da war Euer Tag ja viel gruseliger mit Spinne, Nebel und dann sogar noch dem Taschentuch-Gespenst Klein-Ida. Ist Euch dann noch mehr gruseliges am Abend passiert?
Alle Bäre warten hier schon ganz gespannt!

@ Stefanie
Da habt ihr ja wohl ein richtiges Halloween erlebt. Hier sind im Moment wohl zu wenige Kinder im richtigen Alter oder sie feiern ihre Party bei Freunden in einem anderen Stadtteil. Jetzt müssen wir nur aufpassen, dass die gut gefüllte Schale bis zum Martinstag nicht schon von uns geplündert ist...!?
Stimmt, die Maus haben wir wohl seit Winter 2004. Da war sie schon ein kleiner süßer Ladenhüter ohne Zertifikat, um den ich bei jedem Besuch in der Bärenhöhle herumgeschlichen bin. Irgendwann kurz vor Weihnachten erbarmte sich Wolfgang dann und schenkte sie mir. Sie ist eine von drei Weihnachtsmäusen noch für Teddy Hermann entworfen vor ...Jahren. Wahrscheinlich würde man sie aber ab und an noch auf Bärenbörsen bekommen.

@ Saba
Na, dann viel Spaß beim Stöbern. Allerdings wird es wohl hier in den nächsten Wochen wieder etwas ruhiger. So ein Post erfordert doch reichlich Zeit - da sind einige andere wichtige Sachen liegen geblieben. Aber da Du ja jetzt erst neu dazu gekommen bist, gibt es inzwischen hier wohl genug zu entdecken...?

Anonym hat gesagt…

Hallo Ihr Bären,
ja, am ABend hat es an der Türe geklingelt und ganz viele verkleidete Kinder standen vor der Haustüre und wollten "Süßes oder Saures". Wir haben uns zuerst mächtig erschrocken, weil wir ja nicht wußten, daß die Kinder nur verkleidet waren. Wir dachten nämlich die Vampirzähne und Spinnennetze auf der Kleidung der Kinder und die Hexenmaske wären echt. Da haben wir uns hinter den Beinen der Bärenmama versteckt und uns nicht getraut, hervorzu- schauen. Als die Bärenmama dann erklärt hat, was es mit den Verkleidungen auf sich hat, ist Mini ganz mutig hervorgekommen und hat sich die Kinder mal genauer und von Nahem angesehen.
ABends vor dem Einschlafen haben wir uns dann noch Gruselgeschichten erzählt.
Liebe Grüße an Euch alle
von Pelle und Cappuchino

SchneiderHein hat gesagt…

@ Pelle und Cappuchino
Da gab es bei Euch ja viel mehr Halloween! Hier hat niemand geklingelt und wollte Süßes oder Saures...
Und Nelleke war ja auch nicht so erfolgreich - ob das an dem fehlenden Halloween-Kostüm lag? Na ja, nächstes Jahr ist sie bestimmt besser vorbereitet und nimmt Larissa & Marie auch noch gleich mit - obwohl, dann muss sie ja noch mehr teilen!? Aber das kann sie ja zum Martinstag mal testen...
Euch allen ein schönes Wochenende und viele tolle Ideen für spannende Gruselgeschichten!