Sonntag, 16. April 2017

Das kleine Hasen-Einmaleins



"Na los, das ist doch nicht so schwer!" Der Lehrer wünscht sich etwas mehr Beteiligung – auch wenn es heute eine Sonntagsschule ist.

 Die jungen Langohren finden es dagegen ausgesprochen ungerecht. Nur weil die Alten das Wochenende so schwer beschäftigt sind, sollen sie heute die Schulbank drücken. Und wenn sie alles begriffen haben, können sie im nächsten Jahr den ganzen Aufriss selbst mitmachen.

In der Hasenschule geht es um Warenkunde, Farbenlehre und Nestbau. Sie müssen werkeln können, malen und köcheln. Kleine Lamngohren üben den Langstrecken-Kiepenlauf, lernen Heimatkunde der näheren Umgebung und wissen danach mehr über die Vermehrung von Hühnern. Jetzt sind sie – nach Eiergeometrien nach Eiklid – endlich beim Hasen-EInmaleins angekommen: "Ein Ei und ein fahrendes Auto – das gibt …"

 "Pst! ich hab mir beim letzten Mal nichts mitgeschrieben," dreht sich die helle Häsin zu den anderen Brankdrückern um: "Habt ihr eine Ahnung was er will. Bevor er mich wieder dran nimmt."

Der Lehrer wartet noch. Schon die erste Textaufgabe konnte er ihnen am Ende vorsagen. Was ist nur so schwierig daran: Drei Eier plus ein Hase … sind gleich … ein Osternest.

Nun kommt wieder nichts. Er beugt sich vor, bevor das Schweigen unerträglich quälend wird: "Ein Ei und ein fahrendes Auto … das gibt immer noch Rührei!" Er schüttelt seine Löffel. "Kinder, Kinder, Kinder, wie sollen aus euch mal richtige Osterhasen werden?"

Brav tragen die meisten Rotzlöffel 'Rührei' in ihre Hefte ein. Einige sind sich nur noch nicht sicher, ob diese Aufgabe nicht in den Teil mit den Rezepten gehört. Nur der Hase in der blauen Jacke würde jetzt gern mal hinterm Busch verschwinden. Doch er soll warten, bis gleich die Pause beginnt.

Die kleinen Mäuse durften auf der Ersatzbank Platz nehmen. EI-gentlich müssen sie diesen Hasenkram ja gar nicht lernen. Aber ihre Eltern sind froh, dass ihr Nachwuchs für ein paar Stunden unter den Pfoten weg ist. Damit sie an den Feiertagen mal ihre Ruhe haben.

Der Lehrer versucht es inzwischen mit der dritten Aufgabe: "Was ist ein Ei weniger kochendes Wasser mal Zeit?" Na hoffentlich kommt diesmal jemand auf die Lösung 'Küken'. Sonst sieht er trotz der ganzen bunten Eier ziemlich Schwarz für den heutigen Nachwuchs. Doch auch sein Lehrer hat das damals so gesehen, als er selbst noch die Bank in der Hasenschule drücken musste.


Idee: SchneiderHein        Fotos: W.Hein

Auch diese Filztiere kommen von Deb Canham. Eigentlich sollten sie nur "Deko" bleiben. Doch nun drücken sie hier die Schulbänke. Die sind ins Haus gekommen, weil sie andererorts vor dem Sperrmüll gerettet und dann sehr günstig bei Ebay eingestellt wurden. Die jungen Hasen hätten wahrscheinlich lieber die termische Entsorgung der Möbel vorgezogen


Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Hallo ihr Lieben,
danke für dieses so liebe Häschen Einmaleins! ICh mußte schmunzeln bei der letzten Aufgaben ... ich wäre nicht auf die Lösung: Küken gekommen *schmunzel*
Auch die Mäuslein paßten gut auf :O)
Die Häslein sind so hübsch ...
Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!
♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

Ein-kleiner-Blog hat gesagt…

Deine Bildergeschichten finde ich immer ganz entzückend. Die Häschen und die Geschichte mit den Fotos sind sehr kreativ und machen froh. Ich würde mich freuen, wenn du das kleine Hasen-Einmaleins noch bei mir verlinkst:http://ein-kleiner-blog.blogspot.de/2017/04/linkparty-froh-und-kreativ-jeden-monat.html
LG Elke

Anonym hat gesagt…

Hasenleben ist manchmal auch nicht einfach: Während es die hübsche Häsin vorzieht, im wärmenden Nest hocken zu bleiben und dieses mit DesEIgner-Stücken zu verschönern, werden andere Junghasen sogar am Sonntag in die Schule geschickt und müssen die harte Schulbank drücken. Wenigstens lernt man dort laut Stundentafel wirklich was fürs Leben ... bis auf diese komplizierten Textaufgaben ; -)
PS. Welchen Stress die Hasen in der Mal-Werkstatt bei der Produktion farbenfroher Ostereier hatten und dann bei der termingerechten Auslieferung, das hab ich am Ostersonntag mit meiner Ma ... und mit großem Vergnügen ... nachgelesen. Wie immer herzerfrischend : -) Euch beiden eine schöne Woche und wieder mehr Sonne, liebe Grüße, Manu

SchneiderHein hat gesagt…

@ Claudia
Ja Ebay sei dank mussten die Kleinen nun zu Ostern die Schulbank drücken ... Denn als ich ein altes erzgebirgisches Blumenkind ersteigert hatte, entdeckte ich plötzlich auch diese kleine Schule bei dem Verkäufer. Und für 1,90 € hüpfte sie dann sogleich mit in den Einkaufskorb. Wie sich bald darauf herausstellte, wohnen Verkäufer und Käufer auch nicht weit voneinander entfernt, so dass ich die Teile noch vor Ostern abholen konnte. So erfuhr ich auch, dass es ein geretteter Spermüllfund aus der Nachbarschaft war, der nun nach einer neuen Nachnutzung suchte. Besser hätte es nicht kommen können. Denn ich fand irgendwann einmal diese Filztierchen wunderschön. Nur sind sie für Fotogeschichten weniger geeignet. Allerdings als brave und gelehrige Schüler machen sie eine gute Figur. Und so hatten wir auch prompt noch eine niedliche Osterdeko in diesen sonst doch noch ziemlich bedrückten Tagen ...

SchneiderHein hat gesagt…

@ Elke
Schön, dass Dir diese kleine Welt gefällt, und danke für Deine Einladung. Wir hatten schon mal kurz bei Dir vorbeigeschaut, aber irgendetwas kommt leider immer dazwischen. Und nach der Welle mit Blogawards, Stöckchen & Co halten wir uns von solchen Projekten auch aus Zeitgründen eigentlich meist fern ...

SchneiderHein hat gesagt…

@ Maunu
Ach schön, dass Du Deine Ma gleich mit einbezogen hast!
Und das Schlechtwetter-Osterergebnis ist wirklich toll geworden! Erst später hatten wir entdeckt, dass es ja sogar 3-teilig ist. Wir waren ja schon von der Idee und den Hüllen begeistert ;-)