Sonntag, 1. März 2015

Das flatterhafte Band



Frühling lässt sein blaues Band flattern ...

Nun, eigentlich ist es Mushroom, der kleine Igel. Das Stacheltier hat das Band gefunden und fragt sich, was es mit solchen Wollgirlanden sonst machen soll?

Den frühen Frühling fängt auch das Reh. Heute ist Frühlingsanfang und damit könnte Schneeweisschen die Picknick-Säsong eröffnen. Doch so frisch muss der Frühling eigentlich nicht sein. Draußen bekommt ein Reh selbst in der Sonne nur kalte Stelzen und hätte doch lieber den Wintermuff behalten. Aber auf eine modische Kopfbedeckung mag das Kitz auf keinen Fall verzichten.

Auch die graue Maus hat sich eine Mütze über die Ohren gestülpt. Rudi hat dabei nicht etwa seine weibliche Seite entdeckt ... ihm ist einfach noch kopfkalt. Und da nimmt er lieber eine dicke Wollmütze, bevor ihn der Rotz holt.

Schnell ein Schluck heißer Grasblütentee mit einem Schuss Heumilch, dem Reh fröstelt es von der Schnute bis zur Blume. Dabei haben Schneeweisschen und Rudi ihr erstes Picknick kurzen Hufes längst in den Innenraum verlegt. Aber auch hier könnte jemand bitte die Heizung etwas höher drehen.

Auch Rudi wärmt sich von innen mit heißer italienischer Schokolade mit einem Schnitz Gorgonzola, bevor er sich den klebrigsüßen Schaumzucker vornimmt. Da hört er zwischen seinem Schlürfen ein zartes Hüsteln. Das Reh hat sich umgeschaut und festgestellt, die graue Maus hat beim Aufdecken etwas vergessen ...

 Oh! was ist er doch für ein schlechter Gastgeber ... da ist dem Mäuserich vor lauter Vorfreude auf den Süßkram etwas durchgerutscht.

So schnell es mit Sperrgut geht, holt Rudi den Heu-Futterbeutel von 'Paarhufer-Gurmett', den er bei der Picknick-Vorbereitung extra für das Reh hat packen lassen. Er ist zwar nicht schwer, aber etwas unpfotig für kleine Nager, da Trockengras ziemlich luftig dargereicht werden soll, wenn es sein Aroma behalten soll.

"Und schmeckt es nach 'Almenrausch in der Bergwiese'?" Der Mäuserich hat lange nach der richtigen Erntegrasmischung im Versandhandel suchen müssen, um nicht nur einfaches Wald- und Wiesenheu aufzutischen. Na, eher nebenzutischen, da der Beutel viel zu riesig ist, und er das Reh nicht mehr sehen könnte, wenn das Bergwiesengezupfe zwischen ihnen auf dem Picknickkorb liegen würde.

"Hmpf, Hmpf, es ist vor allen Dingen ziemlich zäh und hmpf widerspenstig." Das kleine Rotwild zupft die ersten Trockenflusen aus dem Korb und versucht sie ins Mäulchen zu ziehen. Da wünscht sich ein Paarhufer richtige Pfoten, die auch ein Messer halten könnten. Oder einen batteriegetriebenen Tischhäcksler für mundgerechte Grashäppchen.

Tapfer mümmelt sich das Kitz durch den Futterbeutel. Schließlich hat sich Rudi wirklich Mühe gegeben. Und sogar die Einladungen zum Picknick mit seinem Pfotendruck verziert. Gern hat Schneeweisschen sich dafür auch die Wollmütze aufsetzen lassen, obwohl es im ersten Moment dachte, 'so einen Eierkof habe ich nicht'. Ohne Krempe hätte reh die Häkelwaren auch für Eierwärmer halten können.

Doch alles Käuen wieder und wieder ändert nichts, das Heu bleibt einfach noch trocken und ziemlich kratzig im Hals. Da bittet das Kitz noch um etwas warme Heumilch zur Linderung.

Schnell nagt Rudi noch etwas süße Schaumbeere, bevor er frisch gestärkt noch einmal für eine zweite Runde Heißgetränke in die Küche verschwindet.

So schmausen Reh und Mäuserich beim frühen Frühlings-Innen-Picknick noch eine Weile schweigend nebeneinander. Beim nächsten Mal ist hoffentlich schon etwas wärmer und Schneeweisschen wünscht sich dann leckeres Salzgebäck statt fusseliger Trockenmasse.

Und ein Igel fragt sich, warum der Frühling überhaupt ein blaues Band hat?


Fotos: W.Hein

Das zarte Reh von der Eileen Seiferts Teddy-Manufaktur und der grauwollige Mäuserich von der ForestBlueFactory haben ein Geschenk einer lieben Blogfreundin entdeckt. Als Dank für den Bärenkalender ist ein Umschlag mit Häkelwaren angekommen. Dort haben sich beide schnell mit modischen Kopfbedeckungen eingedeckt, auch wenn die eigentlich für Frühstückseier gedacht waren ... nur Mushroom von Anna Aleksieva sucht noch nach der richtigen Verwendung für Häkelbordüren.


Kommentare:

Nicola Hinz hat gesagt…

Absolut entzückend - wieder mal!!! : ) Und was für knuddelige Protagonisten!
Liebe Grüße
Nicola

Monika + Bente hat gesagt…

Eine traumhaft schöne Frühlingsgeschichte in perfekter Garderobe :-)

Herzlichst - Monika

Gartendrossel hat gesagt…

...ich bin schwer begeistert vom *Frühling lässt sein blaues Band.....*
Eure kleinen Helden sind so tolle Akteure und Ihr habt ein wunderbares Fotoshooting mit ihnen gemacht -danke dafür- hach, ich bin ganz gerührt davon und finde die Geschichte bezaubernd ;-)))))))

viele liebe Drosselgartengrüße zu Euch von Traudi

Jerry and Ben hat gesagt…

Cute! Mignon!

Mein Elfenrosengarten hat gesagt…

Wow, wow, wow!!! Silke!
Kenn ja nur dein Gartenblog!
Da hab ich ja wirklich was verpasst!
Eben war ich bei Traudi und finde deine tollen Sachen! Die kleine Schnuppies haben richtig Charakter! Da musst du Postkarten draus machen - die Fotos sind der Hammer - mit dem blauen Band - einfach perfekt in Szene gesetzt!!! Der Kleine ist richtig im Lauf!
Nun schnöker ich mal weiter bei dir :-))
Ganz viele liebe Frühlingsgrüße
sendet dir die Urte :-)

TAC hat gesagt…

Hallo, ich komme aus dem Drosselgarten herüber geflattert und hab mich gleich fest getackert. Die Geschichte ist so süß, nun bin ich gespannt auf weitere. Sicher freuen sich auch meine Kinder darüber, wenn ich ihnen vorlese.
LG von TAC

Sara Mary © Mein Waldgarten (© Herz und Leben) hat gesagt…

Ich komme auch aus dem Drosselgarten ... entzückende Figürchen .... der Unterschied der Bilder von der Größe her ist doch erstaunlich -jedenfalls eine völlig andere Wirkung!
Im Grunde fand ich die etwas kleineren Bilder auch immer ein wenig geheimnisvoll .... dieser Effekt geht bei der Größe der Bilder leider verloren. Sie haben eine andere Art der Wirkung.
Ein blaues Band häkeltechnisch darzustellen, hat auch was.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Sara

Claudia hat gesagt…

Ich bin gerade durch die liebe Traudi aus dem Drosselgarten hierher gelangt und bin begeistert! Das ist eine sooooo schöne Geschichte, die Szenen dazu himmlisch! Vielen Dank dafür!
Ich wünsche Dir ein wunderschönes frühlingshaftes Wochenende!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

kleine-creative-Welt hat gesagt…

ach ist das wieder süß - mit den beiden niedlichen Nagern würde ich auch picknicken und Gradblütentee mit Heumilch trinken - dazu gerne auch eine Schaumbeere - grins -
die Tässchen sind allerliebst -
ja lieber Igel.... mit dem blauen Band ist wohl der Himmel gemeint - und davon hätte ich gerne am Wochenende gaaaanz viel -

liebe Grüße - Ruth

tatjana hat gesagt…

oooohhhhh ist das schöööön.
Ich war vorher noch nie hier, aber mir gefällt es bei euch sehr gut.
Alles Liebe vom Reserl

yvonne zaugg hat gesagt…

Ich bin hin und weg!!!! Einfach herzallerliebst!
Herzensgrüassli
Yvonne