Freitag, 24. Januar 2014

Sind so kalte Pfötchen



Die Idee war gar nicht schlecht sich von Schneeweisschen 
Cape und Mütze für einen Winterspaziergang  zu leihen. 
Nur ohne warme Stiefel werden die kleinen Mausepfoten 
im hohen Schnee noch immer viel zu schnell kaltAlso 
ganz schnell zurück ins Haus ...

Foto: S.Schneider


Das kleine wärmeliebende Rotkäppchen hat es im Winter bei uns 
nicht leicht, denn es wurde von Robin Joy Andreae aus Kalifornien 
zu uns geschickt. 


Kommentare:

Luna und Luzie hat gesagt…

So süß!!!
Das ist ein wirklich hübsches Cape. Leider sind so kleine ungeschütze Mäusepfötchen doch sehr unangenehm im Schnee. Vielleicht finden sich ja mal ein paar warme Stiefelchen.Ich hab heute auch schon kalte Füsse bekommen, trotz Winterstiefel. Von mir aus könnte jetzt der Frühling kommen
Ich versuche gerade eine Maus zu häkeln. Gestern musste ich leider bei Reihe 6 aufhören und hab dann nochmal mit einem anderen Garn angefangen...aber das wird wohl nicht reichen da es ein Rest ist. Das Garn was ich ursprünglich geplant hatte ist blöd zu verarbeiten. Man sieht die einzelnen Maschen gar nicht und kann dann auch schlecht zählen. Aussehen würde es allerdings bestimmt gut. Naja aller Anfang ist schwer.
Liebe Grüße
Stefanie

kleine-creative-Welt hat gesagt…

das Cape ist sicher wonnig warm und das Mützchen auch - die kleinen Händchen und Füßchen müssen echt auch geschützt werden, sonst friert die arme kleine Maus erbärmlich - gibt es so winzige Stiefelchen und Handschühchen? - sonst musst du stricken - lächel -
aber ganz bezaubernd sieht sie aus,die Süße -

liebe Grüße - Ruth

SchneiderHein hat gesagt…

@ Stefanie
Zumindest Strick-Schühchen hatte sie schon mal. Nur beim An- & Ausziehen wären ihr fast die Pfoten abgerissen. Ich muss mir also etwas zum Zusammenbinden überlegen - vielleicht aus Filz. Für richtige Stiefel sind die Pfoten zu klein und die Beinchen zu dick ...

Eine Maus häkeln? Da bin ich gespannt. Denn bisher kenne ich nur Häkelmäuse mit Katzenminze ;-)

@ Ruth
Die gestrickte Maßaanfertigung haben wir schon. Nur beim Ausziehen wären fast die Füße abgerissen. Ich glaube in diesem Winter mag die Maus nicht mehr raus. Und für den nächsten muss ich mir etwas überlegen ...