Samstag, 16. November 2013

Das Lichtermehr



Jack fährt ohne Licht in die Nacht. Das macht doch nichts, wenn die anderen Mäuse alle Laternen haben. Klein Alice meint, dass er dann immer schön hinter einem Lampenträger bleiben soll, doch der kleine Pilot des Ruderrenners will nichts davon hören. "Wann geht es denn endlich los mit dem Lichterrennen?" Das Mausmädchen schüttelt nur den Kopf: "Das wird ein gemütlicher Umzug!" Und Chedda schlägt mit der Trommel den Takt, damit alle schön zusammen bleiben.

Fifi und Megan schwenken schon mal eifrig die Laternenstäbe, ob sie auch gut in der Pfote liegen. Nur nicht zu heftig, sonst wird aus 'kleine Laterne brenn' eine 'Lampe-feurio', ein flammendes Licht, das schnell wieder verlöscht.

Hier haben sich offensichtlich die Vernünftigeren gesammelt. Während die meisten Mäuse aufgeregt mit ihren Lampions nach draußen gestürmt sind, "Au ja! Laternenzug" haben einige vorher in den bestirnten Himmel geschaut und haben dann aus dem Schrank die Strickjacken herausgezerrt. Sie werden doch kein Lichterwetzen mitmachen, nur weil einige gedankenlose Schlotterbacken nach dem halben Weg nur wieder schnell in die warme Stube wollen.

Jack hält es nicht mehr aus. Das Gequatsche wird wohl nie aufhören. Und dann ist das kein Laternenumzug sondern höchstens ein Laternenklumpen. Die kleine Maus saust mit dem Ruderwagen an das andere Ende des Lichterträgergewimmels. "Mir nach! Mir nach!" ruft der Mausejunge dabei die ganze Zeit. "Hier gibt es nichts zu sehen! Immer mir nach!"

Endlich folgt der Nagerpulk dem aufgeregt davon eilenden Ruderwagen. Und jetzt wird es wenigstens ein Lichterauflauf. Klein-Alice hatte an eine schöne Reihe gedacht und jetzt hetzen alle atemlos dem Mauseblitz hinterher. So wird das doch kein besinnliches Sternebesingen.

Wenig später fiept es doch silberhell durch die Nacht: "Sonne, Mond und Sterne, meine Laterne trag ich gerne ..." Bumm, Bumm, ("Im Takt, Chedda, im Takt!") "Brenne hell mein Licht, doch meine Schnurrhaare nicht!" Bumm, Bumm!


Idee: S.Schneider  Fotos W.Hein

Die kleinen Mäuse von Deb Canham haben sich von den Erzgebirgskindern und Elfpunkteengeln die Laternen geliehen, um ihren eigenen Laternenumzug zu starten. Und um ganz schnell festzustellen, das es sehr schön ist. Aber jetzt kann man wieder ins geheizte Haus. Kerzen kann man doch auch drinnen mit viel Stimmung abfackeln.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh wir sind be-geis-tert! Wieviele Mäuse Ihr inzwischen geworden seid, damit könnt Ihr Euch wirklich sehen lassen! Ginger, Emily und Röschen haben vor Aufgeregtheit so viele Mäuschen auf einmal am PC zu sehen, ganz rote Bäckchen bekommen. Wir haben diesmal hier aus zeittechnischen Gründen leider sowohl auf Laternenumzug, als auch auf eine ordentlich gruselig Halloweenfeier verzichten müssen. Dafür aber hat uns unsere Bärenmama versprochen, soll die Adventszeit wieder besonders schön und kuschelig werden....

Die Laternen finden wir überigens wie für kleine Mäuse gemacht ;-)

Brigitte hat gesagt…

Vielleicht sollten wir alle öfter mal niederknien und solche Erlebnisse aufbauen. Da stelle ich mir vor, dass man alles um sich herum vergessen kann!

Schönen Sonntag euch beiden und lieben Gruß, Brigitte

kleine-creative-Welt hat gesagt…

ja dieser Jungspunt Jack... kann nicht abwarten - aber so sind sie...
toll rausgeputzt hat sich die Mäuseschar - wobei es schon bei den jetzigen Temperaturen vernünftiger ist, eine Jacke anzuziehen -
die arme kleine Alice muss wohl erst mal auf ihre Reihenaufstellung verzichten - dafür sind wohl alle zu aufgeregt -
aber zum guten Schluss wird der Tradition doch Genüge getragen und ein Liedchen gesungen -

liebe Grüße - Ruth

HERZ-UND-LEBEN 2 hat gesagt…

Niedlich! Und eine tolle Idee! Aber WIE weißt Du hinterher noch, zu welcher Figur welche Laterne gehörte???

Stefanie hat gesagt…

Oh das sind ja viele Mäuse! Da lohnt sich der Laternenumzug wirklich.
Die Laternen passen tatsächlich perfekt, toll!
Ja, ich hab auch gleich gedacht, ob alle Laternen später wieder der richtigen zugeordnet werden kann.
Man sieht förmlich wieviel Freude es euch macht mit den Kleinen diese Szenen aufzubauen und spielen zu lassen. Schööön!!!

olga hat gesagt…

Das ist ja unglaublich süßer Laternenumzug!!!!

Liebe Grüße
von Olga

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ginger, Emily & Röschen
Schade, dass bei Euch Halloween und Laterne gehen ausgefallen ist. aber dafür backt ihr bestimmt wieder Kekse!? Und Eure Adventsstube ist soooo gemütlich :-) Wir sind schon ganz gespannt, was ihr dann in der Adventszeit unternehmen werdet ...

@ Brigitte
Niederknien mussten wir nicht so sehr - der Laternenumzug fand auf dem Hochbecken statt ;-) Und nun habe ich eine schön freigeschnittene Kante für meine Dekofotos und Maus und Allegra haben wieder einen breiteren Hochsitz.
Aber der Abend war wirklich schön so mit Kerzen und beginnender Winterkälte :-)

@ Ruth
Tja, wozu so ein Ruderrenner verleitet ;-) Hier in den Räumen ist er auch immer noch gut damit unterwegs. Gut, dass der Roller und das Dreirad der Bären gerade ausgelagert sind. Sonst würde er bestimmt unter die Räder kommen ...
Und das Laterne gehen hat die Mäuseschar jetzt auch lieber nach drinnen verlagert.

@ Sara
Wenn es mir wichtig wäre, dann hätte ich noch irgendwo auf Festplatten die Registrierungsfotos als die Figuren von Ebay ankamen. Nur da ich sie nicht weiterverkaufen will, ist es eigentlich egal.

@ Stefanie
Solche Kindermengen zusammen zu bekommen ist wohl wirklich schwieriger. Jedenfalls hatte ich auf dem Weg von BS nach H in einem Dorf mehr Feuerwehr als Kinder mit Laternen gesehen ;-) Die Mäuschen hatten jedenfalls viel Spass.
Die Laternen werden schon lange in einem Kasten ohne die Figuren gelagert. Schließlich werden sie häufiger getauscht - siehe auch @ Sara
Ach ja, das war ein herrlicher Abend :-)
Und an der heut entstandenen Rotkäppchen-Geschichte trägst Du eine Mitschuld ;-)

@ Olga
Ja, so schön, dass sie drinnen noch weitergehen :-)