Dienstag, 12. Februar 2013

Die Sau rauslassen



"Morgen ist auch ein Tag!" Das haben gestern die großen Bären gesagt, um die kleinen Rosenmontagsfeierer endlich ins Bett zu bekommen. Also morgen ist jetzt heute und eben auch ein Tag. Stimmt! Dienstag! Genauer gesagt Faschingsdienstag! Also haben sich die närrischen Bären und unernsten Hasen gleich wieder verabredet, weiter zu feiern. Bevor die ganzen Kostüme und Masken für ein ganzes Jahr im Schrank verschwinden. Denn wann soll die Kleine das festliche Puffärmelkleid wieder tragen, wenn es keinen Zorro gibt, der sie damit retten soll?  

Endlich hat das begeisterte Rettungsopfer ihren Retterheld gefunden. Der maskierte Rächer führt inzwischen ein hypermodernes Laserschwert und kann damit sicher noch viel besser kleine Petzelinen in Not retten. Zorro ahnt, dass die glückliche, rettungslose Freizeit jetzt wieder ein Ende hat.

Inzwischen haben sich fast alle wieder träge aus den Betten gequält und in die schon etwas knitterigen Kostüme geworfen. Etwas unschlüssig warten die Fetengäste, wie es jetzt weitergeht. Hoffentlich besorgen Anna und die anderen Großen gerade endlich mehr Brause und ordentlich Süßkram für alle.

Marie überlegt noch, ob Zauberersgehilfin wirklich eine Verbesserung ist zu einer selbstständigen, freiberuflichen Hexe. Denn gerade hat ihr die naseweise, kleine Maus die Gehilfinenstelle für das nächste Halloween angeboten. Immerhin könnte sie dann den lila Spitzhut wieder aufsetzen und müsste nur die Mausevorräte an Schlickerkram bei den ängstlichen Nachbarn abholen. Aber vielleicht sollte die violette Zauberbärin Larissa und Nelleke davon überzeugen, die Nachbarn lieber auf eigene Rechnung zu schrecken.

Das Sputnik ist froh, dass endlich die leidige Pinguinzählung wieder in Ordnung kommt. Das rosa Puffkleid ist doch eine ganze Schwester, denn heute fährt auch sie ihren Pinguin aus. Es sind also acht ganze Schwestern und keine siebenundhalben. Jetzt kann das rote Fusselkind seinen Geist endlich ganz im Fliegen aufgehen lassen und abheben. 

Eine kleine Eiskönigin muss sich eh ranhalten, denn auch ohne Karneval hält der Winter höchstens bis Ostern. Also möchte Benita heute noch mal ordentlich die Sau rauslassen, bevor die tollen Tage schon wieder vorbei sind.

Die kleine Schneefrau schmilzt schon heute wieder dahin. Dieses Wollkostüm ist einfach zu warm für den Einsatz in der Heizperiode. Aber Plümm kann zu Ostern mit ihren Hasenohren sich unter die eifrigen Osterhasen mischen und im Sommer beginnt schon die Indianersaison. Da gibt sie den Schneeanzug gern im Frühjahr in die Wäsche, der schon nach wenigen Minuten wieder klatschnass an ihrem Körper klebt.

Es ist von gestern sogar noch etwas übrig. Die Taktik war goldrichtig. Gerome hat sich den restlichen Abend neben die Schlickervorräte gestellt und jedem tief in die Augen geschaut, der sich vom Nachwerk bedienen wollte. Das wird er heute wieder genauso machen, bis endlich 'Kamelle satt' für alle anrollen. Der Giraffenbulle macht es sich schon mal bequem, wenn das rund um den Süßkramwächter nicht so ein Saustall wäre!  

Saustall? Ein Saustall? Hella ist empört: Kein Schwein würde in einem sogenannten Saustall leben, wenn es nicht müsste. Das hallesche Buntschwein fängt sogar schon am Dienstag an, alles zusammenzukehren, damit am Aschermittwoch wirklich alles vorbei ist.


Idee: SchneiderHein  Fotos: W.Hein

Dies ist das Ende der diesjährigen Karnevals-Session. Die Kostüme werden wieder eingemottet und die Bären und Hasen müssen sich für tolldreiste Verkleidungen einen anderen Vorwand suchen. Welchen? Werden wir noch sehen.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh Waaaahnsinn, das sind ja wirklich tolle Kostüme! Eines schöner als das andere und man erkennt Euch alle kaum wieder!
Wir haben diesmal gar kein Fasching gefeiert, weil wir mußten Koffer packen. Wir sind nämlich gerade bei unserem Bärenpapa auf der Insel und haben gestern einen tollen Ausflug gemacht, wo wir die Queen in der Telefonzelle getroffen haben :-)

Viele liebe Grüße aus dem frühlingshaften England
von Euren Kuschelbären

SchneiderHein hat gesagt…

@ Kuschelbären
Ja, das war eine lustige Feier und alle hatten viel Spass am Verkleiden. So viel Spass, dass sich einige noch immer nicht umziehen wollen ;-)

Danke für Euren Bildergruß mit der Queen in der Telefonzelle. Die stellen wir mal demnächst ein. Aber im Moment sind wir so sehr mit unseren Fotos und Geschichten beschäftigt, dass es bisher unterblieb.

Und Ihr habt schon den Frühling gesehen? Hier hat es heute Nacht nochmals geschneit. Vielleicht wird heute endlich noch ein Schneemann gebaut ...