Samstag, 12. Januar 2013

Schneetreiben



 Schnee weht in zarten Flocken aus den Wolken und haucht einen weißen Flaum auf den Garten. Lauritz ist in die neuen Schuhe geschlüpft, hat den Schlitten gegriffen und trifft auf dem Weg ein winterliches Langohr, das auch nicht länger warten will.

 Die beiden Wollmützenträger wollen gerade den Schnee stieben lassen, als ein sanftes Hüsteln ihre Aufmerksamkeit sucht. Schneeweisschen ist schon vor ihnen in den Wintergarten gestiefelt. "Schlittenfahren könnt ihr vergessen. Das Langbrettlaufen auch. Der Schnee reicht noch nicht für den ganzen Garten", schüttelt das kühle Kitz den Kopf. "Die Kälte aber schon." 

Von der Schnute bis zum Schwanz zittert das zarte Reh wie dieses Espenlaub. Das hat sich im Winter schon längst von den kahlen Ästen verkrümelt. Wahrscheinlich weil die Hausbewohner immer vergessen, gehäkelte Astschoner und gestrickte Zweigwärmer über Büsche und Bäume zu ziehen. So frieren die Pflanzen jetzt sicher wie das schlanke Huftier auf seinen bibbernden Stelzen.

Ein Hoppy will lieber selbst nachsehen, ob der Schnee hinten im Garten wieder nur zum Kurzstehen reicht oder ob es nicht doch etwas Umherlanglaufen kann. Der kleine Bär dagegen zieht seinem Schlitten wieder ins Haus. Der Rodelhügel streckt im Garten noch seine nackte, braune Kuppe aus den verstreuten Winterfuseln. Und ein Kitz springt schnell auf, um mit den Eisbeinen endlich aus dem Schneekristallen zu kommen.

Der Schnee ist vielleicht noch zu selten, um darauf rodeln zu können. Aber er ist noch ausreichend vorhanden, um darauf auszuglitschen. Jetzt will Lauritz noch schneller an die Heizung und raus aus den nassen Sachen. Schneeweisschen kommt gern mit.


Fotos: W.Hein

Lauritz ist ein Rica-Bär, der im Winter gern Muffysachen trägt. Inzwischen hat er noch Chucks aus der Bärenhöhle Mahnke bekommen. Hoppy VanderHare passt mit seinem Skianzug perfekt dazu. Schneeweisschen aus der Teddy-Manufaktur von Eileen Seifert wartet dagegen noch auf die Stulpen für die zarten Läufe.



Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Dieses Schneeweißchen finde ich immer besonders bezaubernd!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Brigitte
Das gefiel mir auch auf Anhieb :-) Sonst bin ich ja nicht so sehr dafür solche Persönlichkeiten im www zu bestellen, sondern lieber im Original zu schauen, ob es mit mir spricht. Aber die Tierchen von Eileen haben wohl alle wirklich viel Seele. Und es war echtes Glück - wahrscheinlich für beide Seiten, dass es auf uns gewartet hat. Ich hätte nie geglaubt, dass Wolfgang es so schnell so oft mit in den Garten nimmt!