Donnerstag, 27. Dezember 2012

Reitstunde




Ihhk! Klack! Ihhk! Klack! Ihhhhk! Klack! Ihhk! ...
Merkwürdige, monotone Geräusche haben Nelleke ins Wohnzimmer gelockt. Mindestens eine Stunde ... oder noch viel, viel länger ... folgt auf es ein langgezogenes Quietschen ein kurzer Knacklaut und gleich wieder ein gedehnter heller Ton auf dem knarrenden Holzboden.

Nelleke findet schnell den Grund für dieses endlose Getöse, das klingt, als wenn man einer riesigen Ratte mit einem Holzhammer immer wieder auf den Schwanz hauen würde: Larissa sitzt auf einem dunklen Pferd und kippt erst nach vorn, dann nach hinten und wieder zurück. Immer wieder schwingt das Ross hin und her. "Was machst du da?" fragt die Mützenbärin.

"Ich reite meinen feurigen Rappen!" jubelt die helle Fusselbärin. "Schon ganz lange und er wird auch überhaupt nicht müde!" Und schwingt dabei wieder vor und zurück. "Und wohin reitet ihr?" "Nirgendwohin, wir bleiben auf der Stelle." Vor ... klack ... uuhhhunnnd ... zurück ... klack ... uuhhuunnnd vor ....

"Ich komme lieber irgendwo an," verkündet Nelleke. Zum Beispiel im Garten, wo man immer noch auf die Heimkehr des alten Seebären wartet. Der hat sich auf dem Weg zum Nordpol wohl verflogen. Das nächste Mal sollte er wohl lieber das Weihnachtsnavi mitnehmen. Wie gut, dass es am Heiligabend trotzdem noch Geschenke gegeben hat. Aber wer weiß, was der 'Matrose Ruprecht' mit dem Raketenschlitten jetzt noch mitbringt. Das will auch Larissa wissen, und wenig später kippelt ein reiterloser glimmender Rappe nur noch ganz träge auf dem Parkett.

Idee: SchneiderHein Fotos: W.Hein


Die beiden Rica-Bärinnen haben es erkannt: Das große Pferd hat so recht keinen Antrieb und ist wohl immer dort zufrieden, wo es gerade steht. So geben es die kleinen Bären dann doch gern für eine Fensterdeko in einem anderen Haushalt her. Aber auch dorthin muss man es bringen, denn es fehlt ja der eigne Vorwärtsdrang. 


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh ein Schaukelpferd,wie herrlich! Wir finden, Schaukelpferde sind unheimlich meditativ und sollten in keinem Bärenhaushalt fehlen :-)

Wir sind außerdem übrigens begeistert, wieviele neue Geschichten es in letzter Zeit von Euch gab :-). Geht uns aber genauso - in der Weihnachts/Vor-und Nachweihnachtszeit ist endlich mal ein bißchen Zeit und Muße für so was, bevor dann bald der ganz normale Wahnsinn wieder beinnt..

Liebe Grüße
Eure Kuschelbären

Brigitte hat gesagt…

Also, dies Klack-klack hörte ich zum letzten Mal, als Tochter ihr Schaukelpferd stundenlang quälte. Aber, das ist jetzt auch schon 35 Jahre her und diese kleine Erinnerung auf diese Weise fand ich jetzt sehr nett!

Feuriger Rappen!

Liebe Grüße an euch und die Bande, einen schönen, ruhigen Jahresausklang wünschen wir euch, Brigitte

Doro hat gesagt…

Das weckt Kindheitserinnerungen,so ein Schaukelpferd hatten wir auch...Wir wünschen Euch auch an dieser Stelle ein gutes Ankommen in 2013! Doro und Co

Anonym hat gesagt…

Ja, die Geräusche von Schaukelpferden haben auch was Beruhigendes und wecken Kindheitserinnerungen ... An die reitende Larissa und die erstaunte Nelleke, an den Seebär immer noch unterwegs, an Linus untergetaucht wegen Dino-Forschung ... und an alle anderen Bären und WG-Bewohner, aber vor allem an Silke und Wolfgang:
Euer blog / Ihr seid einfach super ! Feiert gut ins Neue Jahr ... ein bäriges 2013 wünscht euch von Herzen Manu : -)

Alex näht hat gesagt…

Hallo Silke!
Deine Geschichte ist wieder einmal so lebendig, dass man das Geräusch vom Schaukelpferd förmlich hören kann!
Gestern bin ich von einer lieben Bloggerin getagged worden und darf nun anderen Bloggerinnen, deren Blog weniger als 200 Leser hat, 10 Fragen stellen, damit ihr Blog noch bekannter wird. Ich habe dabei gleich an Dich gedacht, da Deine Geschichten immer so wunderbar sind. Wenn Du möchtest, kannst Du die Fragen beantworten, Du findest sie bei mir.
Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Dir Alex

SchneiderHein hat gesagt…

@ Kuschelbären
Ihr habt also auch schon ein Schaukelpferdchen? War das etwa auch ein Weihnachtsgeschenk? Danke für Eure Weihnachtspost, dass sieht bei Euch sooo gemütlich aus! Und erst in der Vergrößerung lassen sich all die Details entdecken: Der Schneemann, die gehäkelten Sitzpuffs und und und ...

Eigentlich haben wir ja keine Zeit für die Geschichten, aber im Moment nehmen wir sie uns einfach. Schließlich fiel das letzte Weihnachten ja fast aus. Und wer weiß, wie das nächste Jahr wird!???

@ Brigitte
Ist doch schön, wenn Posts längst vergessene Erinnerungen hervorzaubern :-) Wir schwelgen im Moment zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunftsplänen im Zeichen der Bären und haben reichlich tolldreiste Pläne. Ob sich die allerdings noch bis 24 Uhr am 31.12.2012 realisieren lassen? Denn eigentlich ..., aber das haben wir auf morgen und auf den 1.1.2013 verschoben ;-) Diese Art Urlaub tut auch mal gut.

Der feurige Rappen dümpelt nun allerdings als Fensterdeko in OS vor sich hin - er war ein Weihnachtsgeschenk. Aber inzwischen haben unsere Bären guten Ersatz ...

@ Doro
Mein Kinderschaukelpferd war sicherer - so mit Rückengitter. Das wartet noch auf dem Boden auf seinen nächsten Ausritt. Schleßlich muss man ja Pläne haben ;-)

Danke für Deine Zusatzinfos zu Deinem Post. Vielleicht, wenn der Winter noch lang genug ist, werde ich mich daran mal im Januar versuchen, wenn die Deko von Weihnachten auf Winter wechselt. Oder unsere Bären werden mal wieder basteln ...

@ Manu
Die Geschichte mit dem Seebären hat sich ja nun gerade aufgeklärt :-) Wir hatten die letzten Tage unheimlich viel Spass damit - auch mit Tiefkühlpizza, Kartoffelpürree & Eis am Stiel ...
Und wenn alles so klappt, wie ich mir das vorstelle - Wolfgang mitspielt. gibt es in 2012 noch was zu sehen ...

@ Alex
Schön, dass Dich unser Blog so begeistert, und Du sofort an uns denkst. Aber einerseits haben wir insgesamt schon mehr als 200 Leser auf unseren Blogs und noch reichlich Blogger, die uns verlinkt haben. Und andererseits haben wir uns schon vor langer Zeit dazu entschlossen nicht an diesen Varianten von Schneeballsystemen bzw. Kettenbriefen teilzunehmen.
Doch Deine Fragen werde ich gern bald beantworten. Allerdings dann lieber unter Deinem getagged-Post. Würde ich es auf unserem Blog machen, würden wir ständig in solche Erklärungsnöte geraten. Es wurde schon oftmals über dieses Thema auf diversen Blogs diskutiert. Und wenn man schon länger dabei ist, werden diese Awards und Spiele irgendwann einfach zu viel. Eigentlich möchten Wolfgang & ich viel lieber das www mit kleinen Bärengeschichten und anderen Posts anfüllen ... Ich hoffe, dass Du nun nicht zu sehr enttäuscht bist!