Donnerstag, 20. Dezember 2012

Draußen ...


...weht ein so eisiger Wind, dass Lindsey heute lieber ihre warme Jacke anbehält und den Hals mir ihrem Glöckchenschal wärmt.

Doch eigentlich wollte sie ihr neues blau-rotes Strickkleid vorführen.

Foto: S.Schneider


Die nur 26cm große Lindsey ist eine Rica-Bärin aus Detmold, die nun dank des Strickkleides von U.Schneider auch endlich draußen mitspielen darf.


Kommentare:

olga hat gesagt…

Lieber bärig gesund und gut verpackt als modisch schick und hustend in der Weihnachtszeit ;0)

Das Kleid kann doch bestimmt auch noch unterm Tannenbaum beim Auspacken der Geschenke vorgeführt werden :0)

Liebe Grüße
von Olga


Brigitte hat gesagt…

Auch wieder ganz toll! Kann ich mir gut vorstellen, dass man da sehr perfektionistisch sein kann. Wenn man sich schon diese Mühe macht, dann muss es auch stimmen. Und es gelingt ihr immer.

Ja, das ist mit Sicherheit auch ein Gehirntraining!

Liebe Grüße, Brigitte

SchneiderHein hat gesagt…

@ Olga
Genau, das ist eine gesunde Einstellung :-)
Nur mit dem Auspacken der Geschenke unter dem Tannenbaum wird es schwierig: Wir haben nur Bäume für die Mäuse-Weihnacht. Da passt eine Bärin nicht drunter ...

@ Brigitte
In diesem Fall war es das Blau, das alles durcheinander brachte: An einem matschig-grauen Tag sah die bereits vorhandene blaue Wolle passend zum Mantel aus. Aber je mehr Fläche entstand, um so weniger gefiel es meiner Mutter. Also wurde am Saummuster mit mehr rot gearbeitet. Und das wellte sich dann auch noch. Es ist zwar kein Problem, ein dünnes Gummiband im Saum einzuziehen, aber solche Tricks gehen doch nicht ;-)

Nö, ein paar Dinge funktionieren auch mal nicht so gut. Aber meist findet sich dann ein anderer Bär. Denn oftmals ist geribbeltes Material dann für kleine Bären-Kleidung nicht mehr gut zu gebrauchen.

Mit der Schlitten-Innenausstattung ist sie jedenfalls mal richtig zufrieden :-)