Sonntag, 29. April 2007

Der Ritter von Burg Suppentopf



Hereinspaziert, ihr holden Damen und hochedlen Herren,
die grüne Pracht ist bereit, euch zu gefallen.
Ritter Julian schwingt beherzt seine stählerne Kelle,
die Gartengäste am 1. Mai zur "offenen Pforte" zu empfangen.

Schon am frühen Morgen hat er die Rüstkammer,
also den Topfschrank in der Küche, geplündert.
Er hat sich Hanfseile besorgt, in die richtige Länge
geschnitten und mit Schneeweißchens Hilfe
sich daraus eine silberne Ritterrüstung geschnürt.
Zum Schluss gürtet sich Julian noch mit diversen Kellen,
Rührbesen und Löffeln. Dann ist der Ritter von Burg
Suppentopf bereit, die Gäste zu begrüßen.

Er steht in der prallen Sonne mitten in der wilden Wiese
und weist den Weg zum Steg. Und wenn sich eine dieser
heimtückischen Zecken im hohen Grase zeigt,
kann die ihr blaues Wunder erleben. Denn da kennt der
untadelige Ritter kein Pardon. Trotzdem wird ihn heute Abend
Schneeweißchen absuchen und das wuschelige Fell durchkämmen.
Falls das eifrige Schwingen der Suppenkelle die Zecken
doch nicht beindrucken konnte.

Weitere Informationen zu unserer offenen Pforte gibt es
auf dem Blog Schneiderhein.

Fotos: W.Hein / Julian von U.&C.Charles (RicaBär) / Töpfe: IKEA



Kommentare:

michi 2412 hat gesagt…

Ich bin ja sooooooooooooooo hin- und hergerissen von Euren supertollen Bärengeschichten! In seiner Ritterrüstung sieht er ja grenzgenial aus!

Ganz liebe Grüße von Michi und den Coonies

Verena hat gesagt…

Ich hoffe, dass dein Ritter zur Burg Suppentopf gegen Zecken geimpft ist. Denn sonst könnten sich die Biester unter seinem dicken Fell verstecken - gar nicht auszudenken!

Übrigens, ich habe deine Bären-Seite für den "Thinking Blogger Award" nominiert! Schau einfach bei mir kurz vorbei!

Liebe Grüße, Verena