Samstag, 14. April 2007

Das Geheimnis der zerbrochenen Eierschalen


Schneeweißchen genießt die warmen Frühlingstage im Garten.
Gänsekresse, Blausternchen und Buschwindröschen tupfen
helle Farben in das saftige Grün.


Plötzlich stutzt die weiße Bärin.
Denn da steht etwas mitten in der Blütenwiese,
das gestern noch nicht da stand ...

Vielleicht erklärt das weiße Puschelküken
endlich die zerbrochenen Eierschalen
in der Kiste der Podest-Enten ...
wir haben uns an anderer Stelle schon gewundert.

Es werden immer mehr weiße Flusenvögel.
Schneeweißchen würde sie ja gerne fragen ...

aber natürlich sind die Küken noch viel zu klein,
um sagen zu können, wo sie herkommen ...
oder wo sie hingehen ... oder was ihre Bestimmung ist.

Außer vielleicht kleine weiße Bären zum Nachdenken anzuregen.
Über die Folgen von zerbrochenen Eierschalen

Fotos: W.Hein

Kommentare:

Luna hat gesagt…

Süße Geschichte um ein noch süßeres Bärenmädchen. Ganz liebevoll gemacht:-)
Ich bin leider immer noch nicht weiter mit dem Bärenblog. Komme so schon nicht zum Posten und dabei sammeln sich hier die Bilder. Bei diesem Wetter sitzt man natürlich auch nicht öfter vorm Computer. Das Lesebuch mit Tapp dem Bären hatte ich auch, ist ja witzig !!!Ich hab auch keinen Bären gehabt, als Kind, den bekam mein Bruder und ich die Puppen. Genau den gleichen Bären von meinem Bruder habe ich im letzten Jahr auf dem Flohmarkt für 50 cent erstanden. Da konnte ich nicht dran vorbeigehen, obwohl er nicht unbedingt was besonderes ist.Den stell ich dann auch im Blog vor. So, ich werde wohl erst morgen posten. Habe meine Blogvorlage geändert, hatte immer noch so eine alte Version mit Html, nun geht es einfacher.
Einen schönen Sonntag wünscht euch
Stefanie

Margrit hat gesagt…

Niedliche Geschichte.
Ich glaube, ich muss diese Seite mal meiner Nachbarin ans Herz legen. Sie ist eine Bärenliebhaberin. Ich ja nicht so.

Schönen Sonntag
Margrit

Monika hat gesagt…

Eine bärenstärke, bärig liebe Geschichte.
In euere Bären könnt ich mich auch verlieben.
Einen schönen Sonntag
wünscht euch Monika